14. Februar 2017

Die Gewinner der neuen BauChallenge stehen fest

Vier Monate lang haben 50 Klassen landesweit um den Sieg gekämpft


contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Stuttgart. Vom 10. Oktober 2016 bis zum 31. Januar 2017 hat erstmalig der neue Klassenwettbewerb BauChallenge stattgefunden. 50 Klassen aus ganz Baden-Württemberg haben sich auf spielerische, kreative und mitreißende Weise mit den Bauberufen beschäftigt und mit großer Begeisterung am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen. Ziel der BauChallenge war es, über das Lösen verschiedener BauMissionen, durch das Beantworten von online Wissensfragen und das Voten der Ergebnisse möglichst viele Punkte zu sammeln und sich gegen die anderen Klassen durchzusetzen.

Der Klasse 8a der Robert-Gerwig-Schule in St. Georgen ist das am besten gelungen: Sie erspielte sich durch ihre hervorragenden Leistungen den ersten Platz und damit den Gewinn von 1.500 € für die Klassenkasse. Auf den zweiten Platz schaffte es die Klasse 8-9 NuT an der Eichenwaldschule in Aichstetten, den dritten Platz sicherte sich die Klasse 8 der Hirscheckschule in Heidenheim.

Der Wettbewerb wurde eigens für Schulklassen der Stufen 7-10 entwickelt, die sich im berufsvorbereitenden Unterricht mit der Baubranche beschäftigen, mit dem Ziel, die Schüler für die vielfältigen Bauberufe zu interessieren. Denn die Karrierechancen im Bau-Sektor sind hervorragend – und trotzdem wird qualifizierter Nachwuchs dringend gesucht. Unter anderem deshalb, weil die handwerklichen Berufe kaum noch im Schulalltag verankert sind. Mit der BauChallenge will die Bauwirtschaft Baden-Württemberg bei den Jugendlichen Vorurteile abbauen und einen frischen Blick auf das zweitälteste Gewerbe der Menschheit vermitteln, das mit seiner modernen Bautechnik längst im 21. Jahrhundert angekommen ist. Im Oktober 2017 geht die BauChallenge wieder in die nächste Runde.

Weitere Informationen unter www.bau-challenge.de