16. Oktober 2018

9.000 Euro Preisgeld für nordbadischen Baunachwuchs

Verleihung der Ludwig-Klee und Verbands-Preise der Bauwirtschaft Baden-Württemberg


contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Mannheim. Viele lobende Worte für den Baunachwuchs gab es am 11. Oktober 2018 bei der Verleihung der Ludwig-Klee und Verbands-Preise der Bauwirtschaft Baden-Württemberg in der Manufaktur Mannheim. Vier junge Männer erhielten für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse einen Ludwig-Klee-Preis in Höhe von je 1.500 Euro. Sechs Lehrlinge wurden für besondere Leistungen während der Ausbildungszeit mit Verbands-Preisen der Bauwirtschaft Baden-Württemberg im Wert von je 500 Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Baustammtisches der Bauwirtschaft Baden-Württemberg mit über 130 Teilnehmern statt.

Hervorragende Fachkenntnisse, Zuverlässigkeit, Lerneifer und vorbildliches Verhalten gegenüber Ausbildern und Kollegen waren typische Eigenschaften, durch die die Preisträger sich für den Ludwig-Klee-Preis oder den Verbands-Preis auszeichneten. „Wir sind stolz auf diesen Baunachwuchs!“, betonte Markus Böll, Präsident der Bauwirtschaft Baden-Württemberg in seiner Begrüßung. Er wies darauf hin, dass zwei der Preisträger erst vor wenigen Jahren nach Deutschland gekommen sind und somit ein Beispiel für gelungene Integration darstellen. Zur Fachkräftesicherung sei es daher essentiell, dass eine gezielte Zuwanderung bereits in die Ausbildung ermöglicht wird.

„Bewahren Sie sich Ihr Engagement. Dann wird Ihnen der weitere Erfolg in Ihrer beruflichen Karriere sicher sein.“, animierte Dr. Andreas Schmieder, Vorsitzender der Ludwig-Klee-Stiftung und Sohn des Stiftungsgründers, die Preisträger im Rahmen der Preisverleihung.

„Die Bauausbildung ist der Grundstein für ein erfolgreiches und erfüllendes Berufsleben, in dem man auf der Basis seiner soliden Ausbildung besonders viel erreichen kann.“, erklärte Jan Schleicher, dessen Vater den Verbands-Preis anlässlich seines 60. Geburtstages ins Leben gerufen hatte. Die Verbands- und Klee-Preise sollen daher „zusätzliche Anreize für die Auszubildenden schaffen und Leistungsbereitschaft fördern.“, so Jan Schleicher weiter.

„Die Bauwirtschaft bietet interessante Aufgaben und sucht weiterhin engagierte junge Fachkräfte.“, bestätigte Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Baden Württemberg, in seiner Ansprache.

Preisträger des Ludwig-Klee-Preises 2018 sind: Tom Hilz (Schmid GmbH, Bretten-Gölshausen), Ahmad Karimi (Pfeifer Bau GmbH, Schriesheim), Patrick Rastätter (Artur Weiler GmbH & Co. KG, Karlsruhe) und Henry Schnaible (Josef Moser Straßenbau GmbH & Co. KG, Pforzheim).

Preisträger des Verbandspreises 2018 sind: Bekir Akkurt (Sax+Klee GmbH, Mannheim), Jule Janson (Heinrich Ross GmbH & Co. KG, Pforzheim), Omid Rahimi (Martin Schäfer Bau GmbH, Kraichtal), Dominic Renner (Michael Gärtner GmbH, Eberbach), Joel Schimmer (Diringer & Scheidel GmbH & Co. KG, Mannheim) und Robin Schüle (Hauck Baugesellschaft mbH, Waibstadt).