29. März 2019

Bauverband unterzeichnet Charta für mehr Sicherheit auf dem Bau

BG BAU und Bauwirtschaft wollen Unfallrisiken weiter minimieren


contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Stuttgart. Am heutigen Freitag unterzeichnet die Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. die von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) ins Leben gerufene „Charta für mehr Sicherheit auf dem Bau“. Damit setzt der baden-württembergische Bauarbeitgeberverband, der die Interessen von rund 1.800 Unternehmen vertritt, ein deutliches Zeichen für sicheres und gesundes Arbeiten in der Bauwirtschaft. Die Unterzeichnung findet im Rahmen eines Obermeisterseminars in Donaueschingen statt. Neben Verbandspräsident Markus Böll unterzeichnen auch rund 40 Innungsobermeister die Charta.

Die „Charta für mehr Sicherheit auf dem Bau“ wurde 2017 durch die BG BAU ins Leben gerufen und sensibilisiert Unternehmen und Beschäftigte für präventive Maßnahmen. Als fester Bestandteil des Präventionsprogramms der BG BAU „BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH.“ setzt sie auf die Einhaltung allgemeiner Sicherheitsregeln sowie das Erkennen und Beseitigen von Unfallrisiken auf Baustellen. Mit der Charta will die BG BAU dazu beitragen, eine allgemeine Akzeptanz von Sicherheit und Gesundheit als Bestandteil einer verantwortlichen Arbeitskultur zu schaffen.

„Arbeitsschutz zu fordern und zu fördern ist in vielerlei Hinsicht von Interesse für die Unternehmen“, erklärt Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der BG BAU. „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist das Engagement für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz und gute Gesundheit bis ins hohe Alter ein Wettbewerbsvorteil im Kampf um den Nachwuchs. Bauverbandspräsident Markus Böll bestätigt diese Einschätzung und betont: „Ein umfangreicher Arbeitsschutz sorgt dafür, dass Arbeiten auf dem Bau für den dringend benötigten Fachkräftenachwuchs attraktiver wird. Wir von Verbandsseite her tun daher alles, damit dieser Aspekt bereits während der Bauausbildung in unseren Betrieben und in unseren zahlreichen Ausbildungszentren noch stärker in den Fokus rückt.“

Die Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. ist bereits der neunte Verband, der sich mit seiner Unterschrift offiziell dazu verpflichtet, die Grundsätze des Arbeitsschutzes einzuhalten. „Die Tatsache, dass innerhalb von drei Wochen zwei große Interessensverbände mit einer enormen Reichweite die ‚Charta für mehr Sicherheit auf dem Bau‘ unterschrieben haben, spricht für die große Akzeptanz unserer Idee einer verantwortungsvollen Arbeitskultur, die die Grundlage ist für eine sichere, moderne und menschliche Zukunft der Bauwirtschaft“, erläutert Bergmann. Bereits am 20. März diesen Jahres hatte der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz für das Maler- und Lackierergewerbe die Charta unterschrieben.